Menü
Gemeinschaftsschule mit Oberstufe Büdelsdorf

Materialliste 5. Klassen

Klicken Sie auf den Button oder scannen den QR-Code, um zu der Materialliste für die künftigen 5. Klassen zu gelangen.

Tanzaufführung "Die Schneiderin des Nebels"

Liebe Schulgemeinschaft,

fast unbemerkt von der Öffentlichkeit, ist an unserer Schule ein wunderbares Projekt entstanden. "Die Schneiderin des Nebels" ist eine Tanzaufführung, in der Schülerinnen und Schüler aus Büdelsdorf und Umgebung mit Schülerinnen und Schülern aus der Kulturskole Tonder in Dänemark gemeinsam über mehrere Wochen gearbeitet haben. Unsere Schülerinnen und Schüler verbrachten dafür viel Freizeit (Freitag nachmittags und an den Wochenenden), um sich tänzerisch und künstlerisch mit der Geschichte des Stückes auseinanderzusetzen. Finanziert wurde das aufwändige Projekt aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Das Ergebnis der Arbeit wird am 05.06.2022 um 17.00 Uhr im Nordkolleg in Rendsburg aufgeführt. Was wäre eine Aufführung ohne Gäste?

Ich lade Sie und euch ganz herzlich zu der Aufführung ein und hoffe auf tosenden Applaus!

Herzliche Grüße, auch im Namen der Tänzerinnen und Tänzer, Künstlerinnen und Choreographen,

Silke Cleve

Schulleiterin

Hier geht es zur Einladung

Stellungnahme zum Artikel „Schüler verärgert: zu wenig Zeit für Abschlussprüfung“ in der Landeszeitung

„Wer wirklich Autorität hat, wird sich nicht scheuen, Fehler zuzugeben.“ (Bertrand Russel; Philosoph)

Heute, am Freitag den 13. Mai (kein Scherz!) las ich in der Landeszeitung im „Schleswig-Holstein“ Teil einen Artikel über eine Schule, die bei den Mathematik-Abschlussprüfungen eine Formfehler begangen hatte. Ein Schüler hatte, nachdem er sich Gewissheit über die zu kurze Bearbeitungszeit der Klausuraufgaben verschafft hatte, sofort die Schule informiert und die Schule hatte dann mit dem zuständigen Schulamt eine Lösung für das Problem erarbeitet. Soweit, so gut. Fehler können passieren.

Bei der Schule solle sich nach Zeitungsangaben um eine Schule „in Büdelsdorf bei Rendsburg“ handeln. Da gibt es aber nur die Heinrich-Heine-Schule, so dass sich jeder Leser nun ins Fäustchen lacht und denkt: Ha, da haben die an der Heinrich-Heine-Schule einen richtigen Bock geschossen! Ist ja sogar im überregionalen Teil der Zeitung und wird landesweit gelesen!

Das ist wirklich ärgerlich, denn weder ich noch sonst ein Mitglied des Schulleitungsteams sind zu irgendeinem Zeitpunkt von Schülerinnen und Schülern auf Unregelmäßigkeiten bei den diesjährigen Abschlussprüfungen angesprochen worden. Wir stehen hier auch nicht im Kontakt mit dem Schulamt. Zumal wir als Gemeinschaftsschule mit Oberstufe nicht dem Schulamt unterstellt sind. Bei uns ist also alles in Ordnung!

Aber nun kommt Licht in das Dunkel, der Verfasser des Artikels meldet sich tatsächlich bei mir! Es handelt  sich in besagtem Bericht nicht um unsere Schüler und Schülerinnen (ach was!), sondern um welche, die an externen Prüfungen teilgenommen haben. Und die dazugehörige Schule möchte partout nicht erwähnt werden, das würde ja den Ruf beschädigen (so so!).

Nun könnte ich den Bock zum Gärtner machen, und die Schule benennen, die den Fehler beging. Aber das entspricht nicht meiner Haltung.

An unserer Schule lehren wir die Schülerinnen und Schüler, aufrecht und aufrichtig durch das Leben zu gehen. Dazu gehört auch, dass man Fehler zugibt, um aus Ihnen zu lernen und Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen.  Ich hoffe, dass dies auch an der anonymen Schule so gehandhabt wird. Ein bisschen vorbildhafter dürften die Obrigen dort für meinen Geschmack schon auftreten. 

Und vielleicht findet sich am 14. Mai eine klitzekleiner Hinweis in der Zeitung, dass nicht die Heinrich-Heine-Schule gemeint war.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Silke Cleve

(Schulleiterin)


DSB-App wieder erreichbar!

Die DSB-App ist wieder erreichbar. Die Zugangsdaten findet ihr bei Bedarf in IServ unter "Pläne"! (Versteckt sich bei "Alle Module")

Erfolg beim Forumkunstpreis 2021

Auf der Finissage des FORUM JUNGE KUNST wurden die Forumkunstpreise durch Bürgermeister Rainer Hinrichs und den künstlerischen Leiter überreicht. 

Der zweite Preis ging dabei an Mariele Feddersen für die fotografische Arbeit „Tunnel“ aus der Fotoserie „Forces of Society“.

Der erste Preis ging an Ole Wohlgehagen für das in Acrylfarben und Wachsstiften ausgeführte Werk „Starrer Blick des Apachen“.

Kuchenverkauf für die Ukraine

„Wir müssen den Menschen in der Ukraine helfen!“ Mit diesem Gedanken haben die beiden Schüler Alexander und Kevin aus dem 12. Jahrgang in der Woche vom 7.3. bis zum 11.3. einen Kuchenverkauf auf die Beine gestellt. Mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Mitschüler und der Lehrerinnen und Lehrer konnten 450€ gesammelt und dem Deutschen Roten Kreuz übergeben werden.

HHS-Schülerinnen gewinnen Nachhaltigkeitswettbewerb

Die R+V Versicherung feiert dieses Jahr ihr 100 jähriges Jubiläum und hat einen Vortragswettbewerb zum Thema Nachhaltigkeit unter dem #Missionmiteinander gestartet. Dort haben wir, Katrin Naeve und Susann Unland, unter allen Teilnehmenden den ersten Platz erreicht. Für unseren Vortrag haben wir uns mit dem Thema Nachhaltigkeit in Bezug auf unser Privat- und Schulleben beschäftigt. Thematisch haben wir über den aktuellen politischen Konflikt, Fair-Trade im Allgemeinen und an unserer Schule, sowie über verschiedene Zukunftsvisionen referiert. Durch Recherchen sind wir auf das Projekt „Heimatware“ des Amts Hüttener Berge gestoßen und haben diese Idee als Inspiration für ein nachhaltiges Miteinander genutzt. Der Mehrgenerationsgarten würde zwischen den Schülerinnen und Schülern der Heinrich-Heine Schule und den Bewohnern der Seniorenanlagen im Raum Büdelsdorf gepflegt und genutzt werden. Die Verarbeitung, wie beispielsweise Marmeladenherstellung und eingelegtes Gemüse würde durch die Expertise der Senioren an die nachfolgende Generation weitergegeben werden. Abschließend zur Präsentation hatten wir im Vorfeld eine Umfrage in unserem Freundeskreis durchgeführt und die Ergebnisse vorgestellt. Der Chef der R+V Versicherung, Herr Bahrs, und sein Team waren sehr begeistert und überreichten uns ein paar Tage später einen Scheck im Wert von 500 € für die Klassenkasse.


Willkommen an der Heinrich-Heine-Schule

Interessiert an der HHS? 

Leider können wir auch in diesem Jahr keinen Informationsabend stattfinden lassen.

Erkunden Sie die HHS virtuell und informieren Sie sich!

Ausfall der Telefonanlage (Stand 19.04.2022 um 7.00 Uhr)

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

aktuell arbeiten wir mit Hochdruck an der Instandsetzung der Telefonanlage. 
Bitte schicken Sie Krankmeldungen über IServ direkt an die Klassenlehrkräfte.

ich informiere Sie, sobald der Fehler behoben wurde.

Silke Cleve 

 

 



Der 12. und 13. Jahrgang der HHS putzen die Büdelsdorfer Stolpersteine blank. 

„Erinnern kann nicht ungeschehen machen, aber die Wiederholungswahrscheinlichkeit verringern.“ (Friedrich Schorlemmer)

Heute wie damals, spielen Hass und Verachtung eine große Rolle in unserer Gesellschaft. Hass, der trotz unseres geschichtlichen Wissens noch nicht den Weg aus unserer Welt gefunden hat. Doch wegschauen und untätig bleiben war noch nie die Lösung auf ein Problem.

Am 09.11.2021, erinnerten wir uns an die verheerenden Ausmaße der Reichsprogramnacht, welche die Zerstörung zahlreicher Synagogen und jüdischer Geschäfte mit sich brachte.

Um das Geschehene nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, machten sich der zwölfte und dreizehnte Jahrgang der Heinrich-Heine-Schule Büdelsdorf am 09.11 und 10.11.21 auf den Weg, um die sogenannten „Stolpersteine“ zu begutachten und zu putzen. Diese Stolpersteine verteilen sich über die Straßen von ganz Europa und erinnern in Form von kleinen Gedenktafeln an die Geschichten vereinzelter, jüdischer Bürger.

In neuem Glanz können nun die Stolpersteine in Rendsburg und Umgebung betrachtet werden und hoffentlich dazu beitragen, Erinnerung und Geschichte zu bewahren, sowie einen jeden unserer Gesellschaft auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu mach.



Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage

Was mit einer Bewerbung und einer Unterschriftenaktion durch unser wirklich großartiges SV-Team am Anfang des Jahres begann, wurde heute mit einem Handabdruck auf Wänden unserer Schule manifestiert. Die HHS trägt stolz den Titel "Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage". Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Nationen lernen, lehren und arbeiten gemeinsam friedlich miteinander und sagen NEIN zu jeglicher Art der Diskriminierung.